Veit Stoß. Das Buch zum Schreiben

10.51

MENGE
Kategorie:

War es ihm klar, dass die Arbeit zwölf Jahre dauern und sich als ein gigantisches logistisches Unternehmen erweisen würde, als er zum ersten Mal die zweitürmige Stadtpfarrkirche ansah, für die er den neuen Altar schaffen sollte? Vermutete er, dass Krakau sich als dankbare und großzügige Stadt erkenntlich zeigen würde, die ihn von allen Steuern befreit (eine absolute Sensation nördlich der Alpen) und ihm ein Honorar von 2800 Florentinern anbietet, was eine astronomische Summe darstellte: das Jahresbudget der Stadt! Manche vermuten übrigens, dass dies nur die letzte Rate gewesen sei, denn schließlich musste er während der ganzen Zeit die Familie verpflegen… Und ahnte er schließlich, als er aus unklaren Gründen die Stadt – wie sich zeigen sollte, für immer – in Richtung Franken verließ, dass Krakau sehr schnell und für einige hundert Jahre seinen Namen vergessen würde? Dass diese Stadt mit der Chance, ein großes mitteleuropäisches Zivilisationszentrum zu sein, diese verliert – nicht unbedingt aus eigener Schuld. Dass nach mehr als zweihundert Jahren irgend ein päpstlicher Gesandter, der sich hier wiederfand, zusammenfasst: Krakau ist ohne Zweifel entzückend, aber in weniger als einer Stunde kann man es durchlaufen.

Agnieszka Sabor

Gewicht 0.6 kg
Selection of texts

Agnieszka Sabor

Photographs

Stanisław Kolowca

Translation

Kai Bumann

Number of pages

172

ISBN

978-83-7866-055-2

Binding

paperback with wings

Dimensions

145 x 205 mm

Language

Deutsch